Das Gartenreich im Schlosspark

Der ehemalige Rosengarten ist einer der Plätze, den die Bürger neu gestalten wollen. Mir einer Fläche von rund zweitausend Quadratmetern bietet der Rosengarten viele Möglichkeiten, ist von der Neustadt aus gut zu Fuß zu erreichen und zudem eingebettet in das idyllische Ambiente des Schlossparks. Die Gestaltung orientiert sich an diesen vier Zielen:
  • Artenvielfalt erlebbar machen
  • Schönheit fürs Auge das ganze Jahr
  • Gärtnern mit der Natur
  • Ideen und Anregung für den Garten daheim
Bisher sind es 18 Bürgerinnen und Bürger, die ehrenamtlich daran arbeiten, ihre Vision vom Essbaren Bad Kreuznach im Rosengarten lebendig zu machen. Die „RosengärtnerInnen“ sind Teil der gesamten Initiative Essbares Bad Kreuznach arbeiten und werden von Hauptamtlichen der Kreuznacher Jugendarbeit und des Ausländerpfarramtes organisatorisch unterstützt. Fördergelder kommen aus dem Fonds „Kreuznach für Vielfalt“. Weitere Aktive sind herzlich willkommen. Ebenso einzelne, gezielte Beiträge wie Pflanzen, Geräte, Kontakte und natürlich Spenden.

Planung & Umsetzung

Seit Dezember 2017 trifft sich die Gruppe und bereitet die Planungen vor. Im Februar war das erste Treffen im Rosengarten. Bis Ostern wird ein erster Plan entstehen, so kann mit Beginn der Gartensaison gegraben und gepflanzt werden. Zunächst nur einige Stellen und dann nach und nach die gesamte Fläche. Dieser Prozess wird sich sicher bis ins Jahr 2019 hinein erstrecken. Danke an den Altstadtverein, der schon vor Jahren einige Beete im Rosengarten angelegt hat und dessen Schuppen wir nutzen dürfen. Mehr Infos unter www.gartenreich-badkreuznach.org